Armand De Decker

Kasachgate: Staatsanwalt De Wolf gab Informationen an De Decker weiter

In der Kasachgate-Affäre haben die Aussagen des ehemaligen Brüsseler Oberstaatsanwalts Patrick De Wolf im Untersuchungsausschuss der Kammer für Aufsehen gesorgt. De Wolf gab unter Eid an, im Februar 2011 vertrauliche Informationen an Armand De Decker, Anwalt des kasachischen Milliardärs Patokh Chodiev, weitergegeben zu haben. Mehr ...

Kasachgate-Ausschuss beschlossen

Das Plenum der Kammer wird aller Voraussicht nach noch am Donnerstagabend die Schaffung eines Untersuchungsausschusses zur sogenannte Kasachgate-Affäre beschließen. Im Mittelpunkt wird die Frage stehen, ob bzw. inwieweit das Parlament manipuliert wurde, damit ein Gesetz verabschiedet werden konnte, das außergerichtliche Einigungen möglich macht. Mehr ...

De Decker lehnt Rücktritt ab

Der MR-Politiker Armand De Decker hat Rücktrittsforderungen kategorisch zurückgewiesen. De Decker ist Bürgermeister der Brüsseler Stadtgemeinde Uccle und föderaler Abgeordneter. Im Moment steht er wegen der sogenannten Kasachgate-Affäre schwer unter Druck. Im Gemeinderat von Uccle hat die Opposition De Decker am Abend aufgefordert, seine Ämter ruhen zu lassen. Mehr ...

„Kasachgate“: De Decker aus MR-Parteivorstand ausgeschlossen

Interessenkonflikt, Einflussnahme im Amt oder sogar Schmiergeldskandal? Der MR-Politiker De Decker gerät immer tiefer in den Strudel der "Kasachstan-Affäre". Obwohl die Justiz bislang noch keine Anklage erhoben hat, haben die französischsprachigen Liberalen De Decker bereits eine Ohrfeige verpasst. Mehr ...