Tennis: Yannick Reuter und Marie Benoît in Italien ausgeschieden

Yannick Reuter hat das Viertelfinale beim Challenger-Turnier von Mestre verpasst. Marie Benoît scheiterte in der ersten Runde des ITF-Turniers von Caserta.

Beim Challenger-Turnier von Mestre in Italien ist der St. Vither Tennisprofi Yannick Reuter (ATP 272) ausgeschieden. Er unterlag in der zweiten Runde im belgischen Duell Joris De Loore (ATP 285) in zwei Sätzen 3:6, 4:6 nach einer Stunde und 43 Minuten. De Loore trifft im Viertelfinale auf den an Nummer zwei gesetzten Serben Dusan Lajovic (ATP 75). Das Sandplatzturnier ist mit 42.500 Dollar dotiert.

Unterdessen scheiterte auch die Eupenerin Marie Benoît (WTA 299). Die 21-Jährige verlor in der ersten Runde beim italienischen ITF-Turnier von Caserta gegen die 23-jährige Argentinierin Catalina Pella (WTA 211) in drei Sätzen 5:7, 6:1, 1:6. Die Partie dauerte zweieinhalb Stunden. Das Sandplatzturnier ist mit 25.000 Dollar dotiert.

meuse/belga/rs/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150