WM-Qualifikation: Rote Teufel starten auswärts gegen Zypern

Am 6. September 2016 starten die Roten Teufel mit einem Auswärtsspiel gegen Zypern in die Qualifikation für die Fußball-WM 2018 in Russland. Es folgen Heimspiele gegen Bosnien-Herzegovina, Estland und Griechenland.

Die Roten Teufel können zufrieden mit sich sein

Die Roten Teufel nach dem Freundschaftsspiel gegen Frankreich am 7. Juni in Paris

Die Roten Teufel starten am 6. September 2016 mit einem Auswärtsspiel gegen Zypern in die Qualifikation für die Fußball-WM 2018 in Russland. Das ergibt sich aus dem Spielplan, den die FIFA am Sonntag veröffentlichte.

Die zweite Partie bestreitet Belgien in der Gruppe H am 7. Oktober 2016 mit einem Heimspiel gegen Bosnien-Herzegovina. Danach folgen weitere Heimspiele gegen Estland am 13. November und gegen Griechenland am 25. März 2017. Ab Juni 2017 folgen die Rückspiele gegen Estland, Griechenland, Bosnien-Herzegovina und Zypern.

Insgesamt gibt es neun Qualifikationsgruppen, davon sieben mit sechs Mannschaften und zwei mit nur fünf Mannschaften. Belgien hat das Glück, in einer der beiden Qualifikationsgruppen mit nur fünf Teams anzutreten. Die Belastung der Nationalspieler wird damit verringert.

Natürlich sind auch die Gegner der Belgier in Gruppe H keine Übermannschaften. Nationaltrainer Marc Wilmots hat denn auch schon angekündigt, dass Belgien auf jeden Fall den Gruppensieg anstreben muss.

Die neun Gruppensieger sind für die WM 2018 in Russland qualifiziert. Die besten Acht der Zweitplazierten streiten in KO-Spielen um weitere vier WM-Plätze. Russland steht als Veranstalter schon als WM-Teilnehmer fest.

belga/wb - Bild: Dirk Waem (belga)

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150