AS Eupen: Drei letzten Spiele als Vorbereitung auf die neue Saison

Auf dem Spiel steht für die AS Eupen in den verbleibende drei Spielen der Play-Off II Serie rein gar nichts mehr. Trotz allem gibt sich die Elf vom Kehrweg kämpferisch und möchte bis zum Saisonende das Maximum an Punkten einfahren.

AS-Direktor Christoph Henkel

AS-Direktor Christoph Henkel (Bild vom November 2016)

Für die meisten ist es fast schon eine Art Vorbereitung auf die kommende Saison. Fest steht, dass zwölf Spieler für die nächste Spielzeit einen Vertrag haben. Drei Spieler der Aspire Academy Senegal stoßen zur Mannschaft hinzu und fünf andere Aspire Spieler werden den Verein verlassen.

Zur Motivation für das Saisonfinale sagt AS-Direktor Christoph Henkel im BRF-Interview: „Unsere Mannschaft ist ja eigentlich von Grund auf immer motiviert, weil sie Spaß am Fußballspielen hat. Ich hoffe, dass das auch bei den nächsten drei Spielen der Fall ist. Die Spieler müssen sich auch präsentieren: Das sind Profis und als Profi hat man die Aufgabe, sich in jedem Spiel bestmöglich zu präsentieren, um auch die eigenen Möglichkeiten weiter zu verbessern. Es liegt also auch im Interesse der Spieler, gut zu spielen.

Audiobeitrag

AS Eupen: Christoph Henkel bei Christophe RamjoieMP3

cr/mg - Archivbild: Nicolas Lambert/BELGA

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150