AS Eupen kann Big Point im Kampf um den Klassenerhalt machen

Genau vier Spieltage bleiben noch bis zum Ende der regulären Saison. Die AS Eupen hat nach dem sensationellen Auswärtserfolg bei AA Gent sechs Punkte Vorsprung auf den Tabellenletzten Mouscron. Am Samstagabend ist mit dem KV Kortrijk eine Mannschaft am Kehrweg zu Gast, für die es im Prinzip eigentlich um nichts mehr geht.

Christian Brüls am Freitag bei der AS-Konferenz vor dem Spiel gegen Kortrijk

Christian Brüls am Freitag bei der AS-Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Kortrijk

Die Westflamen haben nichts mehr mit dem Abstiegskampf zu tun und auch die Play-Off I Plätze sind außer Reichweite. Zudem drohen der Mannschaft neun Ausfälle. Anders sieht es bei der AS Eupen aus. Jordi Condom vertraut auf den Kader der letzte Woche in Gent drei Punkte geholt hat.

Ob Christian Brüls wieder von Beginn an spielen wird, steht noch nicht fest. Für gefährlich hält er das Spiel gegen KV Kortrijk jedenfalls nicht. „Es ist ein Spiel wie jedes andere – nur, dass es jetzt aufs Ende zugeht und die Punkte lebenswichtig sein werden“, sagt der Ameler Fußballprofi nach der Abschlusskonferenz im BRF-Interview.

„Wir wissen, dass wir letzte Woche eine sehr gute Aufgabe gemeistert haben und am Samstag müssen wir daran eben anschließen und mindestens einen Punkt hier lassen – das ist meiner Meinung nach schon die halbe Miete.“

Audiobeitrag

AS Eupen: Christian Brüls im Interview mit Christophe RamjoieMP3

cr/mg - Bild: Christophe Ramjoie/BRF

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150