„Zeitneutral“: Theaterstück erzählt Geschichte von Neutral-Moresnet

In Kelmis wird Ende Mai das Jubiläum der Entstehung von Neutral-Moresnet gefeiert. 2016 ist es genau 200 Jahre her, dass das Territorium wegen seiner damals reichen Galmeivorkommen zur unabhängigen Zone erklärt wurde – eine bewegte Geschichte, der zum Jubiläum sogar ein eigenes Theaterstück gewidmet wurde.

"Zeitneutral": Theaterstück erzählt Geschichte von Neutral-Moresnet - Anne Kelleter

Sie wollten schon immer mal eine Zeitreise machen? Dann ist das Theaterstück „Zeitneutral“ genau das Richtige. Das Stück nimmt sie mit in das Europa 1816.

Vor rund 200 Jahren liegt Moresnet eingekeilt zwischen Preußen und den Niederlanden. Ein winziges Stückchen Land, das wegen seiner reichen Galmeivorkommen zum Politikum und schließlich zu Neutral-Moresnet wird – denn weder Deutschland, noch die Niederlande wollen dem anderen dieses Filetstück überlassen.

Das Theaterstück „Zeitneutral“ nimmt die Zuschauer mit in die Vergangenheit und zeigt auf interaktive und unkonventionelle Art und Weise die Geschichte und das Leben der Menschen von Neutral-Moresnet.

„In dem Stück geht es darum, dass Zeitreisen angeboten werden von der Firma ‚Zeitneutral‘. Und unsere Zuschauer werden Zeitreisende, sie reisen – ich möchte jetzt nicht sagen, wohin die Zeitmaschine uns bringt – und treffen dort Figuren aus der damaligen Zeit“, sagt Regisseur und Autor Robert Schmetz.

Die Premiere des Stücks findet am 21. Mai in Kelmis statt.

Audiobeitrag

"Zeitneutral": Regisseur und Autor Robert Schmetz bei Anne KelleterMP3

ake/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150