21. Schwimm-Marathon der DG: Vor allem die Kinder hatten ihren Spaß

In den Schwimmbädern von Eupen, Bütgenbach, Kelmis und St. Vith wird seit Dienstag für den guten Zweck geschwommen. Der 21. Schwimm-Marathon brachte wieder viele Teilnehmer ins Wasser - die eigentlichen Hauptdarsteller und Stars der Veranstaltung sind aber wie immer die Kinder, die besonders motiviert ihre Längen ziehen.

Der Schwimmmarathon, die größte Breitensport- und Benefizveranstaltung der Region: Ein Erfolgsrezept seit 21 Jahren. Die Zutaten sind bekannt. Viele große und vor allem kleine Schwimmer, eine BRF-Liveberichterstattung und ein Spendentelefon.

Allein über die BRF-Spendenhotline konnten bislang rund 6.500 Euro zusammen getragen werden. Die Postleitzahlen der Telefonspender entscheiden über die regionale Zuteilung dieser Spenden, das heißt, das Geld geht immer dorthin, wo es herkommt.

Der Erlös dient der Bekämpfung von Armut in der Region und kommt karitativen Organisationen in der DG zugute. Im Norden der DG werden der Vinzenz Verein Eupen, der Vinzenz Verein Kelmis und Hergenrath, die Anonyme Hilfe in Raeren und das Frauenhaus in Eupen unterstützt. Im Süden der DG kommt das Geld der Lebensmittelbank des Roten Kreuzes,  der Caritas Weihnachtsaktion für Minderbemittelte und der Initiative ‚Wohnraum für alle‘ zugute.

Der Lions Club organisiert die Veranstaltung seit mehr als 20 Jahren. Für jede geschwommene Bahn zahlen die Lions Clubs Eupen und St. Vith 20 Cent.

Ein wirklicher Erfolg war in diesem Jahr das Team-Schwimmen. Letztes Jahr hatte es zum ersten Mal stattgefunden. Jetzt traten knapp 50 Teams an – doppelt so viele wie im Vorjahr. Die Triathleten und Sportschwimmer schafften in diesem Jahr weniger Längen. Die ‚erschwommenen‘ 7.000 Längen können sich aber dennoch sehen lassen. Auch bei den Schulklassen konnten nicht ganz so viele Längen erreicht werden wie im Vorjahr, da viele Schüler der sechsten Klasse derzeit auf Schneeklasse sind.

Bis heute Abend 20 Uhr kann in den Schwimmbädern noch geschwommen werden. Auch die BRF-Spendenhotline nimmt noch bis heute Abend 20 Uhr Anrufe entgegen. Das Endresultat wird gegen 21 Uhr bekannt gegeben.

21. Schwimm-Marathon - Manuel Zimmermann

mz/mg - Foto: Julien Claessen

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150