Aachener Forscher entwickeln Software für Gehörlose auf Jobsuche

An der RWTH Aachen werden neue Techniken für gehörlose Menschen erforscht. Dazu gehören auch Videos in Gebärdensprache, unter anderem für das Centre Charlemagne.

Das Kompetenzzentrum für Gebärdensprache der Aachener Universität entwickelt neue Techniken für Gehörlose. Dazu gehört auch eine spezielle Software für Gehörlose auf Jobsuche. Damit können sie herausfinden, für welchen Beruf sie geeignet sind.

Aber die Forscher in Aachen entwickeln auch Videos in Gebärdensprache für Behörden und Einrichtungen – wie etwa das Centre Charlemagne. Ende dieses Jahres wollen sie fertig sein. Dann ist das Centre Charlemagne das einzige Museum in Deutschland, in dem alle Exponate auch durch Videos in Gebärdensprache erklärt werden.

wdr/rs

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150