Kein Deutschsprachiger bei Umweltpolizei

Bei der Umweltpolizei in Lüttich gibt es zur Zeit keinen deutschsprachigen Mitarbeiter - obschon die Stelle vorgesehen und auch finanziell abgesichert ist.

Bei der Umweltpolizei in Lüttich gibt es zur Zeit keinen deutschsprachigen Mitarbeiter. Dies geht aus einer Frage der Regionalabegeordneten Jenny Baltus-Möres an den zuständigen wallonischen Minister Di Antonio hervor. Zwar sei die Stelle vorgesehen und auch finanziell abgesichert, trotzdem arbeite zur Zeit kein Deutschsprachiger bei der Umweltpolizei. Der Minister sicherte zu, dies bald zu ändern.

Baltus-Möres stellte zudem fest, dass das Personal der Umweltpolizei telefonisch schlecht zu erreichen sei. Der Minister begründete dies damit, dass die Mitarbeiter oft im Außendienst seien. Die liberale Abgeordnete möchte die Situation bei der Umweltpolizei im Auge behalten und Minister Di Antonio in Kürze erneut zum Thema befragen.

mitt/sd

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150