Landwirtschaftsmesse Battice: MIG warnt vor neuer Milchkrise

Die Milcherzeuger-Interessengemeinschaft MIG warnt vor einer neuen Milchkrise. Hintergrund ist das russische Einfuhrverbot für Agrarprodukte, unter dem auch die Milchbauern leiden. Überproduktion und fallender Milchpreis bedrohten die Existenz vieler Landwirte.

MIG-Sprecher Erwin Schöpges

Erwin Schöpges (Archivbild)

Im Vorfeld der Landwirtschaftsmesse in Battice hat sich die Milcherzeuger-Interessengemeinschaft MIG zu Wort gemeldet. Im Verbund mit dem European Milk Board warnt sie vor einer neuen Milchkrise. Hintergrund ist das russische Einfuhrverbot für Agrarprodukte, unter dem auch die Milchbauern leiden.

Vertreter der MIG und des EMB plädierten am Freitag für einen freiwilligen Lieferverzicht und Produktionssenkungen, um den Markt zu stabilisieren. Es mache keinen Sinn, mehr Milch zu produzieren, wenn Marktanteile schwinden, sagte MIG-Sprecher Erwin Schöpges. Durch den fallenden Milchpreis sei die Existenz vieler Bauern gefährdet.

Die 25. Landwirtschaftsmesse wird am Samstag eröffnet. In diesem Jahr steht das Thema „Milch“ im Mittelpunkt der zweitägigen Veranstaltung. Die Milch gilt als das wichtigste Agrarprodukt des Herver Landes. Bis Sonntag zeigt die Landwirtschaftsmesse Wettbewerbe und Ausstellungen verschiedener Tierrassen, eine Maschinenschau und ein Feinschmeckerdorf mit 40 Produzenten.

Russischer Importstopp: EMB fordert freiwilligen Lieferstopp - Michaela Brück
Landwirtschaftsmesse Battice: MIG warnt vor neuer Milchkrise - Erwin Schöpges

Bild: BRF Fernsehen

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150