Stadtrat St. Vith will Rathaus renovieren lassen

Das St. Vither Rathaus wird für 855.000 Euro renoviert. Der Stadtrat hat dem Projekt am Donnerstagabend einstimmig zugestimmt. Auch die Jahresendabrechnung des Kultur- und Messezentrums Triangel wurde genehmigt.

Das Rathaus der Stadt St.Vith

Der Energieverbrauch im St. Vither Rathaus soll halbiert werden. Deshalb werden die Fenster erneuert und die Außenfassade isoliert. Mit der Renovierung werden auch Büros ausgebaut und ein neuer behindertengerechter Eingang geschaffen.

Das Pfarrheim in Schönberg wird unterdessen in Eigenregie zum Seniorendorfhaus umgebaut. Es soll älteren Menschen eine betreute Tagesaufnahme bieten.

Die finanzielle Beteiligung der Gemeinde St. Vith am Eifeler Notarztdienst beträgt in diesem Jahr knapp 109.000 Euro.

Mit 140.000 Euro hat die Stadt St. Vith vergangenes Jahr das Kultur- und Messezentrum Triangel bezuschusst. Der Vorsitzende der Autonomen Gemeinderegie, Lorenz Paasch, legte eine ausgeglichene Jahresbilanz vor. Rund 800.000 Euro wurden eingenommen und ebenso viel ausgegeben. Im vergangenen Jahr haben im Triangel 273 Veranstaltungen stattgefunden – neben Konzerten, Theater und Lesungen auch Messen und Konferenzen.

Lorenz Paasch hob die Multifunktionalität des Triangels hervor sowie seine Bedeutung als Veranstaltungsort für die ganze Eifel. Er präsentierte zum letzten Mal den Jahresabschlussbericht des Triangels, da er bei den Kommunalwahlen nicht mehr antreten wird und der Verwaltungsrat der Autonomen Gemeinderegie neu besetzt wird.

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150