Im Ausschuss der Regionen in Brüssel – MP Lambertz bricht Lanze für die Mehrsprachigkeit

Ministerpräsident Karl-Heinz Lambertz hat im Ausschuss der Regionen in Brüssel erneut die Bedeutung der Beherrschung mehrerer Sprachen betont.

Anlass war die Vorstellung der Pläne des für die Mehrsprachigkeit zuständigen EU-Kommissars Leonard Orban im Ausschuss der Regionen. Lambertz betonte dabei vor allem die Bedeutung der Motivation. Am Rande der Tagung lud Lambertz den rumänischen EU-Kommissar nach Eupen ein, damit dieser sich ein konkretes Bild von der Situation in der Deutschsprachigen Gemeinschaft machen könne.