Lüttich: 20 Jahre Haft wegen Mordes

Das Lütticher Strafgericht hat am Freitag einen Mann zu zwanzig Jahren Haft wegen Mordes verurteilt.

Der 49-jährige Lütticher hatte einen Mann 2016 in einem Café in Eben-Emael mit Messerstichen getötet. Bei dem Opfer handelte es sich um den neuen Lebensgefährten seiner Ex-Freundin.

Der Verurteilte hatte eine Tötungsabsicht immer bestritten. Die Ermittlungen hatten jedoch ergeben, dass er den Mord mehrfach angekündigt und genau geplant hatte.

belga/vk

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150