Haftbefehle gegen vier Verdächtige im Mordfall Valentin verlängert

Die Ratskammer von Huy hat die Haftbefehle gegen die Verdächtigen im Mordfall Valentin um einen Monat verlängert.

An dieser Entscheidung hatte es bereits im Vorfeld keinen Zweifel gegeben. Keiner der Anwälte hatte nämlich eine Freilassung seines Mandaten gefordert. Die vier volljährigen Leute werden beschuldigt den 18-jährigen geistig behinderten Valentin aus Wanze bei Huy gefoltert, missbraucht und anschließend mit Handschellen gefesselt in die Maas geworfen zu haben. Seine Leiche wurde vor einer Woche in der Nähe von Huy gefunden.

Einer der mutmaßlichen Täter hatte sich am Ostersonntag gestellt. Neben den vier Inhaftierten wird noch ein Minderjähriger beschuldigt, dabei gewesen zu sein. Er wurde in eine geschlossene Jugendschutzeinrichtung untergebracht.

belga/vk

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150