Restaurant an Eupener Talsperre erstrahlt in neuem Glanz

Der Frühling naht, Ausflüge locken. Da bietet sich auch die Eupener Talsperre an. Das Restaurant zeigt sich jetzt mit einem neuen, freundlichen Gesicht.

Restaurant an der Eupener Wesertalsperre erstrahlt in neuem Glanz

Frühlingzeit ist Ausflugszeit. Auch die Eupener Wesertalsperre ist ein beliebtes Ausflugsziel in der Region. Das Restaurant an der Talsperre war jedoch ein wenig in die Jahre gekommen und ist deshalb jetzt renoviert und modernisiert worden.

„Das Gebäude selbst ist unverändert geblieben. Man hat also räumlich nichts geändert. Es wurden keine Mauern abgerissen oder hinzugebaut, aber es sieht ganz neu aus. Die Innenarchitektin und die Unternehmer haben hier eine Super-Arbeit gemacht“, sagt Werner Baumgarten, der Direktor der Gemeinschaftszentren. Schicker sind die beiden Säle also geworden. Der große trägt übrigens den Namen „Weser“, der kleine den Namen „Getzbach“.

Das Gemeinschaftszentrum der DG wird von Dieter Liebertz als Konzessionär geführt. Seiner Meinung nach ist sein Geschäft durch die Renovierung wieder konkurrenzfähiger geworden, da er die Säle jetzt jahresdurchgängig anbieten kann, etwa für Feste wie Hochzeiten oder Geburtstage. „Wir haben durch die Renovierungsarbeiten viel ansprechendere und größere Möglichkeiten, den Saal zu betreiben“, so Liebertz im BRF-Interview.

Audiobeitrag

Talsperre: Werner Baumgarten und Dieter Liebertz bei Frederik SchunckMP3

fs/mz/mg - Bild: BRF Fernsehen

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150