Hanfplantagenbetreiber vor Eupener Strafgericht

Gegen nicht weniger als 17 Angeklagte wurde am Montag am Eupener Strafgericht verhandelt; 13 waren anwesend. Sie waren auf verschiedene Weise in den Anbau von Hanf auf drei Plantagen in Hergenrath, Kelmis und Verviers verwickelt.

Cannabis (Illustrationsbild)

Die Staatsanwaltschaft stellte Strafanträge zwischen 250 Sozialstunden und viereinhalb Jahren Haft, sowie Geldbußen zwischen 6.000 und 60.000 Euro.

Neben dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz wird ihnen auch der Diebstahl von Strom vorgeworfen.

belga/fs - Illustrationsbild: Abir Sultan/EPA

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150