Krebsverdächiges Granulat in Kunstrasen: Vorerst Entwarnung

Maßnahmen mit Blick auf Kunstrasenplätze sind auf föderaler Ebene momentan nicht notwendig, erklärte Gesundheitsministerin De Block auf eine Frage der ostbelgischen Föderalabgeordneten Kattrin Jadin.

Kunstrasenplatz des RFC St. Vith

Kunstrasenplatz des RFC St. Vith

Man verfolge trotzdem mit großer Aufmerksamkeit die weiteren Studienergebnisse. Nachdem eine amerikanische Studie über Krebsrisiken bei Kindern berichtet hatte, ließen auch Belgien und die Niederlande eine Studie durchführen.

Die Resultate der beiden Studien belegen das gleiche: Das Mischmaterial liege weit unter dem für „Mischungen“ festgelegten PKA-Wert. Die PAK-Werte sind in der europäischen Gesetzgebung in zwei verschiedenen Dichten festgelegt: als Konsumprodukt oder als Mischung. Die Granulate fielen unter der Kategorie der Mischungen, präzisiert die Föderalabgeordnete.

mitt/fs - Bild: BRF

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150