Jeholet verteidigt die Provinz: Nützliches Organ zwischen Regionen, Gemeinschaften und Gemeinden

Pierre-Yves Jeholet, der Bürgermeister von Herve und Vorsitzende der liberalen Fraktion im Wallonischen Parlament, hat sich in einem Interview gegen die Abschaffung der Provinzen ausgesprochen.

Pierre-Yves Jeholet (Ecolo) am 27.4.2016 im Wallonischen Parlament in Namur

Pierre-Yves Jeholet im Wallonischen Parlament in Namur

Er findet die Kritik, die vielerorts an der Provinz laut wird, nicht gerechtfertigt. Im Gegenteil – die Provinzen seien ein wichtiges und nötiges Organ zwischen Region, Gemeinschaft und Gemeinden und ein guter Ort, um suprakommunale Politik anzusiedeln, erklärte er in einem Interview mit der Tageszeitung La Meuse.

Statt also über die Abschaffung der Provinz zu diskutieren, möchte Jeholet lieber über eine effiziente und allgemein verständliche Kompetenzverteilung zwischen den einzelnen Ebenen sprechen.

meuse/ake - Bild: Bruno Fahy/BELGA

Kommentar hinterlassen
Ein Kommentar
  1. Georg Kremer

    Mag sein, dass die Provinzen im südlichen Landesteil bis auf Weiteres noch eine gewissen Rolle bei der gemeindeübergreifenden Zusammenarbeit spielen können, aber gewiss NICHT (mehr) in der DG. Herr Jeholet kann nicht einerseits die Vierte Region befürworten und andererseits an der Institution Provinz festhalten. Er hätte dies m.E. im Interview präzisieren sollen. Trop is te veel !Schluss mit den überzähligen Entscheidungsebenen. Belgien ist auch so schon kompliziert genug. Man kann nicht immer alles auf die lange Bank schieben. Irgendwann muss man mit der Vereinfachung der Staatsstrukturen beginnen.

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150