Vorerst keine Nacktscanner auf belgischen Flughäfen

Die belgischen Flughäfen sollen bis auf Weiteres nicht mit den umstrittenen Nacktscannern ausgerüstet werden, wie dies beispielsweise in England und den Niederlanden vorgesehen ist.

Ein Sprecher von Mobilitätsstaatssekretär Etienne Schouppe erklärte, man warte vorerst die Ergebnisse von Beratungen auf gesamteuropäischer Ebene ab. Belgien bleibe in der Sache abwartend, weil man keinen Konflikt zwischen der belgischen und der europäischen Gesetzgebung riskieren wolle.
Nach dem fehlgeschlagenen Anschlag auf dem Flug Amsterdam-Detroit war die neue Scanner-Technik zunehmend in den Mittelpunkt gerückt.

belga/pma