Razzien: Drogen im Wert von 1,3 Milliarden Euro sichergestellt

Bei der Aktion sind 14 Personen festgenommen worden, gegen elf von ihnen erging Haftbefehl. Ihnen wird vorgeworfen, Teil eines internationalen Drogenrings zu sein. Die Bande soll synthetische Drogen wie XTC im großen Stil hergestellt haben.

Bei Hausdurchsuchungen hat die Polizei am Donnerstag Drogen mit einem Straßenverkaufswert von 1,3 Milliarden Euro sichergestellt. Das ist einer der größten Drogenfunde, die jemals in Europa gemacht wurden. Das hat die föderale Staatsanwaltschaft bestätigt.

Bei der Aktion sind 14 Personen festgenommen worden, gegen elf von ihnen erging Haftbefehl. Ihnen wird vorgeworfen, Teil eines internationalen Drogenrings zu sein. Die Bande soll synthetische Drogen wie XTC im großen Stil hergestellt haben. Dabei seien sie äußerst professionell vorgegangen.

Die Ermittler waren der Bande seit Monaten auf der Spur. Am Donnerstag erfolgte der Zugriff an 21 Stellen in ganz Belgien. Darunter waren Antwerpen, Brüssel, Charleroi, Hasselt und Mons. Drogenlabore wurden in Chimay und Vilvoorde ausghoben.

Audiobeitrag

Europas größ?te Drogenfabrik ist in Chimay - Alain KniebsMP3

belga/vrt/okr - Bild: Virginie Lefour (belga)

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150