Rekordeinfuhr von Strom aus dem Ausland

Belgien hat in den letzten Tagen ungewöhnlich viel Strom aus dem Ausland eingeführt.

Zu den Spitzenverbrauchszeiten kam rund ein Drittel der Elektrizität aus dem Ausland, vor allem aus den Niederlanden und Frankreich. Grund dafür sind Unterhaltsarbeiten in den belgischen Atomkraftwerken, wodurch diese nicht mit voller Leistung produzieren können.
Der Stromnetzbetreiber Elia sieht darin den Beweis dafür, dass Belgien unter bestimmten Umständen bei der Elektrizitätsversorgung stark vom Ausland abhängig ist.