Juristische Prüfung bestätigt: Ältere ING-Mitarbeiter dürfen zu Hause bleiben

Die ING-Bank darf rund 1.500 Arbeitnehmern über 55 Jahre einen Großteil ihres Gehaltes auszahlen, obwohl sie nicht mehr für die Bank arbeiten.

ING

Das berichtet die Zeitung De Tijd unter Berufung auf eine juristische Prüfung, die Arbeitsminister Kris Peeters in Auftrag gegeben hat.

ING hatte kürzlich beschlossen, in den nächsten Jahren 3.000 von 9.000 Stellen in Belgien zu streichen. Um die Zahl der Entlassungen so gering wie möglich zu halten, hatte die Bank 1.500 älteren Mitarbeitern das Angebot gemacht, einen Großteil ihres Gehaltes weiterhin zu beziehen, ohne dafür zu arbeiten.

Arbeitsminister Kris Peeters (CD&V) hatte daraufhin eine juristische Prüfung in Auftrag gegeben. Er bedauert die Regelung und spricht von einem „falschen Signal“ für ältere Arbeitnehmer. Er hoffe nicht, dass andere Unternehmen dem Beispiel von ING folgen würden.

Die Kosten für die Bezahlung der über 55-jährigen ING-Mitarbeiter, die zu Hause bleiben, übernimmt die ING-Bank komplett.

belga/vrt/est - Illustrationsbild: Laurie Dieffembacq (belga)

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150