Untersuchungsausschuss zu den Anschlägen von Brüssel beendet Anhörungen

Die parlamentarische Untersuchungskommission zu den Terroranschlägen von Brüssel und Zaventem hat am Mittwochabend ihre vorerst letzten Anhörungen durchgeführt.

Patrick Dewael (Open VLD), der Vorsitzende des Untersuchungsausschusses zu den Anschlägen vom 22. März

Der Vorsitzende des Untersuchungsausschusses, Patrick Dewael (Open VLD)

Möglicherweise wird noch ein Vertreter der großen Moschee in Brüssel befragt, weil der Imam, der Vorsteher der Moschee, bei der Befragung Anfang der Woche nicht überzeugen konnte. Nach Angaben des belgischen Staatssicherheitsdienstes beteiligt sich die Moschee an der Verbreitung von radikal-islamischem Gedankengut. Die Moschee in Brüssel wird größtenteils von Saudi-Arabien finanziert.

Die Mitglieder des parlamentarischen Untersuchungsausschusses sollen aufarbeiten, wie die Hilfs- und Sicherheitsdienste am 22. März 2016 funktioniert haben. Auch das Problem der Radikalisierung von Jugendlichen wurde in den Befragungen thematisiert. Der Untersuchungsausschuss will seinen Abschlussbericht noch vor dem Jahrestag der Anschläge vorlegen.

vrt/jp

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150