Meinung

Die Presseschau am Mittwoch, dem 22. Februar 2017

Zwei große, wohlbekannte Themen beschäftigen auch am Mittwoch wieder die Zeitungen und Leitartikler: Der Fluglärmstreit zwischen Brüssel und Flandern hat sich mittlerweile zu einer "institutionellen Atombombe" entwickelt. Und im Publifin-Untersuchungsausschuss gibt es lautstarken Unmut über eine Krankschreibung. Mehr ...

Die Presseschau am Dienstag, dem 21. Februar 2017

Auf fast allen Titelseiten prangen heute Fotos des N-VA-Kammervorsitzenden Siegfried Bracke. Der hat gestern seine Konsequenzen aus der Affäre um seine Beratertätigkeit gezogen. Für einige Zeitungen ist die Geschichte der Beweis, dass die N-VA zu einer "ganz normalen" Partei geworden ist, andere bezeichnen Politiker nur noch als "weltfremd". Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 20. Februar 2017

Das Zugunglück in Löwen bestimmt die Berichterstattung der Zeitungen. In ihren Kommentaren gehen sie auf den Fluglärmstreit in Brüssel, neue Enthüllungen zu Interkommunalen und Filz in der Wallonie sowie auf Trumps Behauptungen über Schweden ein. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 18. Februar 2017

Die Zeitungen blicken auf die wallonischen und flämischen Skandale der letzten Wochen zurück. Besonders schlechte Umfragewerte bescheinigen die Blätter dem Kammervorsitzenden Bracke in seiner Heimatstadt Gent. Außerdem gibt der kontroverse Nethys-Chef Moreau sein erstes Interview. Weitere Themen: Der Fluglärm-Streit in Brüssel und schlechte Luftwerte. Mehr ...

Die Karten neu verteilt – ein Kommentar

Aufregung und Verwirrung sind gleichermaßen groß: in Brüssel am Nato-Sitz und in München zu Beginn der internationalen Sicherheitskonferenz, ja sogar zunehmend in Moskau. Unterdessen wurden im Kerngebiet des Nahostkonflikts die Karten neu gemischt, vielleicht sogar Geschichte geschrieben. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 17. Februar 2017

Der Streit um den Fluglärm in Brüssel und die Frage, ob Belgien zu viel Politiker hat, sind die Hauptthemen. Außerdem blicken die Zeitungen erneut mit Sorge auf die USA. Grund sind die vagen Aussagen von US-Präsident Trump zum Nahostkonflikt. Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 16. Februar

Hauptthema sind die Nachwehen der Publifin- und PubliPart-Skandale sowie die Kritik an Kammerpräsident Bracke wegen eines lukrativen Nebenjobs als Berater von Telenet. Ganz allgemein fordern die Zeitungen mehr Integrität und Anstand von den Politikern. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 15. Februar

Wieder mal prägt Donald Trump viele Titelseiten. Neue Vorfälle lassen nämlich die Zweifel an den Fähigkeiten des neuen US-Präsidenten weiter wachsen. Im Mittelpunkt steht aber auch das Thema "Transparenz", und das am Beispiel von PubliPart und Ceta. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 14. Februar 2017

Nach Publifin ist nun Publipart auf allen Kanälen. Die Missstände bei flämischen Interkommunalen erschüttern die Politiklandschaft. Alle sind sich einig, dass es ein Großreinemachen geben muss. Einige Zeitungen warnen aber auch vor den Gefahren der derzeitigen Situation. Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 13. Februar

Die Publipart-Affäre in Flandern sorgt für Schlagzeilen: Ähnlich wie beim Publifin-Skandal in der Wallonie stehen Lokalpolitiker wegen horrender Sitzungsgelder unter Verdacht. Die Zeitungen beleuchten die Folgen und schlagen Lösungen vor. Mehr ...