„C’est du Belge“ zu Gast in Ostbelgien

Die beliebte RTBF-Fernsehsendung "C'est du Belge" widmet sich an diesem Freitag einigen Aspekten Ostbelgiens.

Orgelbauer Guido Schumacher

In der RTBF-Sendung wird es auch um die Orgelmanufaktur des Eupeners Guido Schumacher gehen

In der Sendung wird der vielseitige Fernsehmoderator Gerald Wathelet, der auch schon als Koch, international bekannter Couturier, Innenarchitekt und Kostümbildner reüssierte, in Eupen den Sternekoch Gary Kirchens vom Brüsseler Restaurant „Villa Lorraine“ vorstellen. Der gebürtige Ostbelgier sammelte seine ersten Erfahrungen als Spitzenkoch zunächst durch eine Lehre im Restaurant Delcoeur in Eupen sowie am ZAWM.

In der RTBF-Sendung möchte Gerald Wathelet auch den Blick auf die Erfolgsstory der Orgelmanufaktur des Eupeners Guido Schumacher lenken. In diesem Rahmen ist auch die Schumacher-Orgel in der Kathedrale von Antwerpen Thema.

Der Standort Ostbelgien als beliebter Drehort will „C’est du Belge“ anhand des französischen Films „Les enfants de Timpelbach“ aus dem Jahre 2008 unter Beweis stellen. Der Film war größtenteils in Kelmis mit den Hauptdarstellern Gérard Depardieu und Carole Bouquet gedreht worden.

„C’est du Belge“ läuft am Freitag im ersten RTBF-Fernsehen gegen 20:15 Uhr.

mitt/rkr - Archivbild: privat

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150