Magritte-Jahr zum 50. Todestages des Surrealisten

Im Brüsseler Museum Magritte ist am Mittwoch das umfangreiche Programm vorgestellt worden, das anlässlich des 50. Todestages des surrealistischen Malers aufgelegt wird.

Bilder im Magritte Museum Brüssel 2009

So wird es bereits im Juni zwei Buch-Veröffentlichungen geben: zum einen „Magritte for kids“, zum anderen einen Krimi von Toni Coppers mit Magritte als Hauptperson.

In Knokke-Heist können Besucher während der beiden Sommermonate auf einem 5.000 Quadratmeter großen Gelände am Strand in die magische Magritte-Welt eintauchen.

Im Atomium in Brüssel wird dem Künstler ab Ende September eine Sonderausstellung mit 3D-Technik gewidmet.

René Magritte starb am 15. August 1967 im Alter von 69 Jahren. Er gilt neben Paul Delvaux, dessen Werke einen ähnlichen Stil haben, als wichtigster Vertreter des belgischen Surrealismus.

belga/mh - Bild: Eric Vidal (belga)

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150