Oscar-Academy entschuldigt sich für Panne

Die Oscar-Academy hat sich offiziell für die Panne bei der Verleihung des wichtigsten Filmpreises entschuldigt. In einer Stellungnahme erklärte die Academy, sie bedaure zutiefst die Fehler, die während der Oscar-Verleihung in der Kategorie Bester Film gemacht wurden.

Oscar-Verleihung: Schauspielerin Faye Dunaway und Schauspieler Warren Beatty bei der Verkündung des Preisträgers in der Kategorie Bester Film

Oscar-Verleihung: Schauspielerin Faye Dunaway und Schauspieler Warren Beatty bei der Verkündung des Preisträgers in der Kategorie Bester Film

Sie bitte die gesamten Besetzungen und Crews von „La La Land“ und „Moonlight“ um Verzeihung. Die Entschuldigung gelte auch den Schauspielern Warren Beatty und Faye Dunaway, die den falschen Preisträger verkündet hatten, den Filmemachern und den Fernseh-Zuschauern weltweit.

Bei der Zeremonie hatten Beatty und Dunaway zunächst den Film „La La Land“ als Gewinner der Kategorie bester Film verkündet, fälschlicherweise. Wenig später korrigierte die Academy den Patzer und gab bekannt, dass „Moonlight“ gewonnen habe.

Das Wirtschaftsprüfunternehmen PricewaterhouseCoopers (PwC), das die Abstimmung über die Preise überwacht, übernahm die komplette Verantwortung für die Panne und sprach von menschlichem Versagen. Man habe die Vorfälle untersucht und werde nun über angemessene Konsequenzen beraten. Die Integrität der Oscars müsse erhalten bleiben.

Falscher Film-Gewinner vorgelesen – Riesenpanne bei den Oscars

dpa/est - Bild: Mark Ralston/AFP

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150