Vergabe der Golden Globes: „La La Land“ räumt ab

Großer Gewinner bei der diesjährigen Golden Globe-Vergabe ist das Musical "La La Land". Die Auszeichnung für den besten fremdsprachigen Film ging an das französische Drama "Elle".

Ryan Gosling und Emma Stone

Ryan Gosling und Emma Stone

Der Film «Moonlight» von Regisseur Barry Jenkins hat den Golden Globe als bestes Filmdrama gewonnen. Das berührende Werk erzählt von einem jungen, schwulen Afroamerikaner.

Der große Abräumer der Gala war aber die Musical-Romanze «La La Land» mit sensationellen sieben Trophäen. Das ist neuer Rekord bei des Globes: Bislang hatte es höchstens sechs Auszeichnungen für einen Film gegeben.

«La La Land» wurde als beste Komödie ausgezeichnet. Außerdem gab es für das nostalgische Werk Preise für Regisseur und Drehbuchautor Damien Chazelle sowie die Hauptdarsteller Emma Stone und Ryan Gosling und die Filmmusik.

Die französische Schauspielerin Isabelle Huppert wurde für «Elle» mit dem Golden Globe als beste Drama-Schauspielerin ausgezeichnet.

Casey Affleck nahm seinen ersten Golden Globe als bester Drama-Darsteller für seine Rolle in dem berührenden Familiendrama «Manchester by the Sea» entgegen.

dpa/sh - Bild: Robyn Beck (afp)

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150