Astrid-Lindgren-Preis geht an deutschen Schriftsteller Wolf Erlbruch

Der deutsche Schriftsteller und Illustrator Wolf Erlbruch bekommt den diesjährigen Astrid-Lindgren-Preis für Kinder- und Jugendliteratur. Das teilte die Jury in Stockholm mit.

Astrid-Lindgren-Preis geht an deutschen Schriftsteller Wolf Erlbruch

Der Autor ehre die Tradition und öffne gleichzeitig neue Türen, heißt es in der Begründung. Wolf Erlbruch wurde 1948 in Wuppertal geboren. Bekannt ist er vor allem als Illustrator des Kinderbuchs „Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat“. Bis 2009 war er Professor für Illustration an der Bergischen Universität Wuppertal.

Der 2002 von der schwedischen Regierung gegründete „Astrid Lindgren Memorial Award“ erinnert an die Erfinderin von „Pippi Langstrumpf“ und „Michel aus Lönneberga“. Mit fünf Millionen schwedischen Kronen (rund 522.000 Euro) ist die Auszeichnung die höchstdotierte ihrer Art auf der Welt.

Im vergangenen Jahr hatte die amerikanisch-britische Jugendbuchautorin Meg Rosoff den Preis bekommen.

dpa/mh - Bild: Noella Johansson/TT News Agency/AFP

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150