Clinton bekräftigt US-Forderung nach Zwei-Staaten-Lösung in Nahost

Bei ihrem ersten Besuch in Nahost als US-Außenministerin hat Hillary Clinton die Forderung nach einer Zwei-Staaten-Lösung Israels und der Palästinenser bekräftigt.

Eine entsprechende Vereinbarung in der Region sei «unausweichlich», sagte sie vor einem Treffen mit dem für die Regierungsbildung beauftragten rechtsorientierten Likud-Vorsitzenden Benjamin Netanjahu. Netanjahu hat sich bislang nicht zu einer Zwei-Staaten-Lösung mit den Palästinensern bekannt, sondern will nur den politischen Dialog fortsetzen.

dap wb