Tanklaster kracht in Wohnhaus – Fahrer hatte Alkohol im Blut

Der betrunkene Fahrer hatte in der Nacht die Kontrolle über seinen Lastwagen verloren und prallte nach mehreren Karambolagen frontal in ein Wohnhaus. Der kleine Ort Hausen entging dabei nur knapp einer Katastrophe.

Ein Tanklaster mit 6000 Litern Flüssiggas an Bord ist im Westerwald in ein Wohnhaus gekracht. Der kleine Ort Hausen entging dabei nur knapp einer Katastrophe. Der betrunkene Fahrer hatte in der Nacht die Kontrolle über seinen Lastwagen verloren und prallte nach mehreren Karambolagen frontal in ein Wohnhaus. Von dem Gas ist aber nichts ausgetreten. Der Fahrer kam mit leichten Verletzungen davon. Während der Bergung des Flüssiggases mussten die Bewohner der umliegenden Häuser ihre Wohnungen verlassen.

dpa/sh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150