Winterwetter in Griechenland lässt nach – Schäden und Probleme

Nach fast einer Woche hat sich Winter aus Griechenland zurückgezogen. In Athen und im gesamten Süden und Westen des Landes scheint wieder die Sonne. Der starke Schneefall der vergangenen Tagen hat aber erhebliche Schäden verursacht.

Vor allem im gebirgigen Mittelgriechenland und auf zahlreichen Inseln sind die Spuren sichtbar. Dort sind Dächer eingestürzt und Wasserleitungen geplatzt. Vielerorts gibt es noch Probleme mit der Stromversorgung.

Meteorologen warnen jetzt vor Überschwemmungen. Der Schnee wird wegen der relativ hohen Temperaturen von bis zu 15 Grad in den nächsten Tagen sehr rasch schmilzen.

dpa/sh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150