Philippinen wollen Anti-Baby-Pillen gratis verteilen

Auf den Philippinen sollen mehrere Millionen arme Frauen die Anti-Baby-Pille und andere Verhütungsmittel künftig gratis erhalten.

Die "alte" Pille ist doch besser

Präsident Rodrigo Duterte unterzeichnete dazu einen entsprechenden Erlass. Von der katholischen Kirche wird heftiger Widerstand erwartet.

Die Philippinen sind das einzige Land in Südostasien mit einer katholischen Bevölkerungsmehrheit. Ein Großteil der Katholiken gilt als zutiefst gläubig. Nach einer Studie der Vereinten Nationen ist der Inselstaat aber auch das einzige Land in der Region, in der die Zahl der Teenager-Schwangerschaften noch steigt.

Duterte begründet seine Politik damit, dass mit besserer Familienplanung auch die Armut besser bekämpft werden könnte. Nach Schätzungen könnten mindestens sechs Millionen Frauen die Hilfen in Anspruch nehmen.

dpa/sh - Illustrationsbild: Herwig Vergult/BELGA

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150